Blog Hochbeet

Hoch hinaus oder doch lieber klassisch?

Bepflanzte Terrassen und Balkone haben nicht nur den Vorteil einen natürlichen Sichtschutz zu bieten, Sie können damit auch Ihren Aussenbereich in einen leckeren Kräuter- oder Gemüsegarten verwandeln. Doch nicht nur saisonale Pflanzen eignen sich sehr gut. Mit der richtigen Wahl der Töpfe fühlen sich auch frostempfindliche Blumen und Pflanzen auf Ihrem Balkon wohl.

Ein grüner Balkon oder eine grüne Terrasse ist nicht nur für Sie und Ihre Gäste ein erfreulicher Anblick. Auch Bienen und Hummeln erfreuten sich an der Blütenpracht und Pflanzenvielfalt, was massgeblich zum Schutz und zum Erhalt dieser Insekten beiträgt. 

Welche Töpfe oder Beete eignen sich?

Welche Töpfe oder Beete Sie wählen, hängt von der Pflanzenwahl ab. Möchten Sie beispielsweise ganzjährig Pflanzen auf dem Balkon oder der Terrasse haben? Dann wählen Sie unbedingt isolierte Pflanzenkübel. Möchten Sie jedoch Gemüse und Kräuter anbauen, dann ist es nicht notwendig, dass diese Kübel isoliert sind. Wir zeigen Ihnen eine kleine Auswahl an besonders beliebten Töpfen und Kübeln für Terrassen und Balkone:

  • Klassische Blumen- und Pflanzentöpfe
    Grundsätzlich können Sie alle Blumen- oder Pflanzentöpfe, welche für den Aussenbereich geeignet sind, für die Bepflanzung von Terrassen oder Balkonen einsetzen. Je nach Material sollten Sie aber einiges beachten:

    Gefässe aus Zink sollten Sie nicht direkt bepflanzen, da sich Zink zersetzen kann. Sobald einmal in die Erde übergegangen, sterben die Pflanzen, welche mit dem Zink in Kontakt kommen, ab.

    Terrakottakübel und Tontöpfe sind sehr langlebig, können aber je nach Grösse wegen ihres Gewichts schwer zu transportieren sein.

    Kunststoffkübel sind wiederum sehr leicht, gehen aber schnell kaputt. Zudem sollten Sie Pflanzen, welche trockene Erde bevorzugen, lieber nicht in Kunstoffkübeln anpflanzen, da in diesen das Wasser viel langsamer verdampft als in Tontöpfen.

    Denken Sie auch daran, die Töpfe vor starkem Wind zu schützen. Dazu müssen Sie die Töpfe im Innern beschweren, indem Sie beispielsweise eine Schicht Steine aufschichten, bevor Sie den Topf mit Erde auffüllen. 
  • Blumenkasten
    Für kleine Balkone macht sich der klassische Blumenkasten bezahlt. Diesen hängen Sie ganz einfach über das Geländer des Balkons. So nimmt er keinen Platz weg. Geeignet ist der Blumenkasten ganz seinem Namen getreu vor allem für Blumen, bringt aber auch Ihre Kräuter gut zur Geltung. 
  • Hochbeet
    Das Hochbeet hat sich in den letzten Jahren bei Hobbygärtnerinnen und Hobbygärtnern immer grösserer Beliebtheit erfreut. Gegenüber klassischen Töpfen bietet das Hochbeet insbesondere beim Gemüseanbau den Vorteil, dass es Schädlingen keine Chance bietet. Zudem können Sie bequem in ergonomischer Höhe arbeiten und die Ernte ist im Vergleich zu einem herkömmlichen Beet überproportional gross.
    Hochbeete können begabte Hobby-Handwerkerinnen und Hobby-Handwerker ganz einfach selbst bauen, oder Sie fragen Ihre Spezialisten von Zweifel.
  • Kreative Lösungen
    Natürlich sind Ihrer Kreativität keine Grenzen gesetzt. Auch einsetzen können Sie beispielsweise einen Bettrost, in welchen Sie hochkant gestellt verschiedenen Töpfe einhängen können. Auch ein umfunktioniertes Velokörbchen oder die Verwendung von Flaschen, Giesskannen oder Schuhen als Töpfe rücken Ihre Blumen und Pflanzen ins rechte Licht. Hier müssen Sie selbstverständlich immer die Windsicherheit berücksichtigen. 

Doch welches Blümchen kommt in welches Töpfchen? Die Expertinnen und Experten von Zweifel beraten Sie gerne bei der Wahl der richtigen Pflanzen – abgestimmt auf die Lage Ihres Balkons respektive Ihrer Terrasse und zeigen Ihnen alles rund um die richtige Pflege.